Über projekt3drei

projekt3drei | Team

 

Astrid Hansen| Projektleitung, künstlerische Konzeption  digitale Umsetzung

Birgit Spahlinger | Projektleitung, künstlerische Konzeption, digitale Umsetzung

Katrin Eschenberg | Künstlerische Konzeption, Logistik, Ausstattung

Sabine Schäfer | Künstlerische Konzeption

Annette Hünnekens | Künstlerische Konzeption


 Projekt Info

'projekt3drei' ist ein konzeptionelles internationales Projekt der Fachgruppe "Fotografie / Medienkunst" der GEDOK Karlsruhe  und wurde 2014 von den Künstlerinnen Astrid Hansen, Birgit Spahlinger und Katrin Eschenberg gegründet. In den Galerie-Räumen der GEDOK Karlsruhe finden jährlich die Ausstellungen von 'projekt3drei' statt.

'projekt3drei' ist der Überbegriff mehrerer geplanter oder bereits ausgeführter Kunstprojekte, die mit der Zahl drei, zum Beispiel drei Stunden, drei Bilder, drei Motive, drei Minuten, drei Tage, drei Filme, usw., arbeiten.

Für jedes Projekt werden Menschen eingeladen, eigene Fotografien oder auch Videos, je nach Ausschreibung, einzureichen. Manchmal werden alle Arbeiten genommen, manchmal gibt es eine Jurierung, je nachdem, wie es das jeweilige Konzept vorsieht. Die Künstlerinnen reagieren auf den Input, auf die Essenz, die sich aus den eingereichten Bildern extrahieren lässt und stellen die Arbeiten dann in einer eigens dafür geschaffenen Installation mit Großprojektionen dem Publikum vor. Auf diese Weise greifen mehrere kreative Ebenen ineinander.

 

Ziele

Alle 'projekt3drei' Kunstprojekte binden Menschen mit ein, die nicht zwangsläufig KünstlerInnen oder FotografInnen sein müssen, sondern die als ganz normale interessierte Menschen mitwirken können. Dieses Konzept entspricht der 'Social - bzw. Global Coherence' Idee des Miteinanders, der internationalen Vernetzung und der Achtsamkeit. Mitwirkende von 'projekt3drei' können sich persönlich bei der Vernissage kennenlernen. Neue Kontakte entstehen und Menschen aus allen Berufen, jung und alt, können neue kreative Möglichkeiten des Zusammenarbeitens entwickeln. 'projekt3drei' hält den Kontakt zu den Mitwirkenden auch nach den durchgeführten Ausstellungen und lädt sie auch zu den nächsten Projekten wieder ein. In einer Art Schneeballsystem können die Menschen ihre Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen einladen, sich ebenfalls zu beteiligen. Über die sozialen Medien und die eigene Webseite nutzt 'projekt3drei' auch das Internet für seine Projekte und Kontakte.

 

Projekte:

2019 "POLE POSITION"

2018 "Be Touched"
2017 ZWISCHEN SCHWARZ WEISS

2016  "Gitterfehler - irgendwas ist immer"

2015  "NAH DRAN"

2014  „Kunst-Licht“ 


Corona

Liebe Fotografinnen und Fotografen, Das Jahr 2020 läutete eine Ära großer Veränderungen weltweit ein. Wir wissen noch nicht, wohin uns diese Reise führen wird. Auch, wenn wir im Innersten ahnen, dass nichts wieder zurückkommen wird, was wir als selbstverständlich kennengelernt haben, so liegt es doch allein an uns selbst, jetzt die Herausforderungen anzunehmen und neue Wege zu finden: für uns selbst, für unsere Familien und für die Kunst. 

projekt3drei ist ein Projekt, das mit und durch Euch alle, liebe mitwirkenden Fotografinnen und Fotografen, lebendig wurde. Viele von Euch kamen zur Vernissage, mancher musste vor der Tür warten, weil das Forum voller Menschen war. Seit 2020 geht es allen so. Jetzt stehen alle draußen.

projekt3drei arbeitet an einer Lösung, unser gemeinsames Projekt im wahrsten Sinne des Wortes wieder lebendig werden zu lassen.

 

2021 werden wir wieder eine internationale Ausschreibung zu einem Thema veröffentlichen und Euch wieder einladen, Arbeiten einzureichen. Genießt 2020 unsere Sonderpräsentation der jungen Künstlerin Sophia Hünnekens, zu deren Vernissage im öffentlichen Raum wir sehr herzlich einladen.