projekt3drei 2022  

 

 

AUS : RICHTUNG 

Klarheit ist ein Grundbedürfnis des Menschen.

 

Unser globaler Weg in die Digitalisierung bedingt aktuell eine enorme Informations-Dichte. Dadurch vollzieht sich eine ebenso enorme Beschleunigung aller Lebensbereiche.

Aber die Gleichzeitigkeit dieser forcierten Veränderung und Umtriebigkeit bewirkt einerseits ein Verharren, einen Stillstand oder gar eine Schockstarre und lässt uns verwirrt zurück. Andererseits sind sie ein Appell an die Vernunft, aufzubrechen und einen neuen globalen Weg einzuschlagen. 

Üblicherweise empfinden wir solche Situationen als chaotisch und verunsichernd, ja als bedrohlich. Das ungeordnete, nicht gerichtete Durcheinander von Informationen, Empfehlungen oder gar Zwängen ist schwer auszuhalten. Es ruft nach Ausrichtung, nach Stellungnahme und nach Entscheidungen. Dabei wird gleichzeitig die Prüfung vertrauter Überzeugungen und Glaubenssätze notwendig. 

Aber welche Bereiche sind betroffen, und wie richtet man sich neu aus?

Dies setzt persönliche und kollektive Bewegungen in Gang. Je größer der äußere Handlungsspielraum erscheint, umso deutlicher regt sich der innere Drang, sich zu orientieren, zu vergewissern und nach grundsätzlichen Ankern zu suchen. 

Welche Techniken, um dies zu erreichen, haben wir als Menschen von Geburt an, und welche sind uns kulturell überliefert? 

Was ist „richtig“?  Gibt das WIE auch gleichzeitig das WOHIN vor? 

Was muss aufhören, was muss beendet werden?  

Was soll neu werden, welche neuen Wege können wir erahnen, welche Pfade könnten wir einschlagen?

 

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

 

Details zur Teilnahme